BIRKE


 Betula alba - nicht nur in Russland hochgeschätzt.

Allseits bekannt sind Birken durch die auffallend weiße Rinde, welche durch den Inhaltsstoff Betulin ihre Farbe erhält. Durch die charakteristische Farbe sind Birken in der Lage auch an weiter nördlichen Standorten zu wachsen und zu gedeihen. Wenn im nördlichen Winter nämlich die Sonne sehr niedrig steht, werden die Baumstämme gewissermaßen direkt angestrahlt, was bei einer dunklen Rinde zu großen Temperaturunterschieden im Stamm führen würde. Das reflektierende Weiß verhindert ein unnötiges Aufhitzen und beugt damit dem Reißen des Birkenholzes vor. Selbes Prinzip gilt übrigens auch für heiße Standorte und wird unterstützt durch die wasserabweisende Wirkung des Betulins.

Auch wir können uns den Wirkstoff Betulin zunutze machen. Dieser soll die Durchblutung der Kopfhaut fördern und zum Beispiel Haarausfall entgegenwirken. Oftmals wird Birkensaft, welcher durch das Anzapfen des Stammes oder durch das Anscheiden der Äste gewonnen wird, als kleines Wundermittel für die Haare angepriesen. Wertvolle Birkeninhaltsstoffe finden sich in Rezepturen für verschiedene Haarpflegeprodukte und sollen die Haare schön glänzend und geschmeidig machen. Auch eine selbst hergestellte Rinse aus Birkenblättern und Apfelessig kann tolle Resultate für die Haarpracht erzielen.

Birkenblätter in der Sonne
Rinse aus Apfelessig und Birkenblättern

Birke hat noch viele weitere praktische Anwendungsmöglichkeiten und kann zum Beispiel beim Zelten an der frischen Luft gut Hilfestellung beim abendlichen Lagerfeuer leisten. Die papierdünne Rinde, welche man ganz einfach abziehen kann, eignet sich ideal als natürlicher Anheizer. Junge Birkenblätter kann man zu einem wohl bekömmlichen Tee aufgießen, der harntreibend wirkt und durch seinen "Durchspüleffekt" besonders als Kur-Tee für mehrere Wochen im Frühjahr geeignet ist. 

Birken-Hydrolat, welches durch die Wasserdampfdestillation junger Birkenblätter gewonnen wird, findet auch in der Aromatherapie Anklang. Birke wird eine belebende und erfrischende Wirkung nachgesagt, so dass sich der Duft der Birkenblätter besonders in der Anwendung als Raumspray eignet. Dabei kann schonmal das Gefühl aufkommen, in einer russischen Banja zu sitzen, in der oft Birkenzweige zur besseren Durchblutung geschwungen werden. Die Birke gilt in Russland übrigens als heilig und wer sie umarmt, wird mit Glück gesegnet sein.

Ein magischer Baum voller Geheimnisse!

Birkenbaum von unten